Zukunft des Buches zwischen Papier und Digitalismus

Sehr interessanter Artikel über die technische Entwicklung des eBooks in den letzten Jahren. Was leider vernachlässigt wird ist der Umgang mit digitalen Büchern. Schließlich hat die Papierform eine gewisse kulturelle Verankerung, die technoeuphorie ist an manchen Stellen also übertrieben. Die Frage sollte nicht die der Medienverdrängung sein, sondern an welchen Stellen eine Anwendung digitaler Bücher vorteilhaft sein wird und deshalb Annahme findet.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Innovation, Medien, Trendforschung

Eine Antwort zu “Zukunft des Buches zwischen Papier und Digitalismus

  1. Pingback: eBook reloaded « Feuilleton Arkaden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s