Kreativolymp

Unter Werbeagenturen gibt es einen ständigen Kampf um die kreative Vorherrschaft. Wer gewinnt die meisten Kreativpreise und Kreativrankings? Eine bedeutende Form des Agenturmarketings. Alle wollen gerne auf den Kreativolymp. Auch die Sponsoren meiner alten Hochschule, die Leute von BBDO, haben sich in den letzten Jahren wieder entschlossen oben mitzuspielen. Das ist ihnen auch recht erfolgreich gelungen. Letztens hatte ich das Glück das Berliner Team der Sparkassenwerbung („Wenn ich groß bin will ich auch mal Spießer werden“) für eine Pro Bono Entwicklung für Schüler Helfen Leben gewinnen zu können. Auf Platz eins der Rankings hat sich seit Jahren jedoch Jung von Matt häuslich eingerichtet.
Meine aktuelle Frage beim Bewerbungsschreiben: Wie ist die Luft dort oben? Der Kommentar meines Praxiscoaches war: „Haben die nicht momentan finanzielle Probleme?“ Das hieße die Luft ist dünn. Abgesehen davon hat das Unternehmen natürlich eine solide Größe. Immerhin kommen von dort oben auch kreative Werbeideen und Kampagnen. Ein guter Grund sich zu bewerben. Wobei sie sich meiner Ansicht nach vertan haben war die Gestaltung der eigenen Homepage (JvM) hinsichtlich ihrer Funktionalität. Aber Bergsteigen war noch nie ein Zuckerschlecken. Ich habe mich trotzdem nach oben aufgemacht und meine Bewerbung eingereicht.
Die Frage also: Was ist oben? bleibt vorerst. Sollte ich zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden berichte ich noch einmal. Bis dahin bleiben Erwartungen und Spekulationen. Die Zeiten der großen Erzählungen sind mit Anbruch der Postmoderne vorbei (Lyotard). Was kann uns der Weise vom Gipfel jetzt noch raten? Seit Nietzsche wissen wir, dass der weise Mann, wenn er aus seinem Einsiedlerdasein zu den Menschen hinabsteigt und seine Weisheit verkündet, daran katastrophal scheitert. Seine großen Weisheiten werden ignoriert oder mit Gelächter aufgenommen.
Der Ratschlag des weisen Mannes kommt lediglich noch in Form von temporären, ortsgebundenen Erkenntnissen. Wie kann man sich das vorstellen? Auch das ist seit Asterix und Obelix bekannt. Der weise Mann auf dem Gipfel macht Waschmittelwerbung. Ich habe immer gewusst: Werbung ist die höchste Form der Philosophie.

Nietzsche: Also sprach Zarathustra
Lyotard: Das postmoderne Wissen

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Kampagne, Marke, Profession

Eine Antwort zu “Kreativolymp

  1. marawagner

    Hallo,

    wie sieht’s eigentlich bei Dir in der Branche aus mit „gerne arbeiten“ und „Arbeitsbedingungen“?

    Spielen da nicht auch Zeit-/Druck, menschlicher Druck ne ganz große Rolle? Drückt das auf Spaß-an-der-Arbeit, Kreativität etc.? Gerade bei so großen Agenturen, die einen „Ruf“ haben – gibt es einen Verschleiß der human-resources?

    Grüße von Mara
    wissenhungrig und definitiv nicht entmutigt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s