Wozu Facebook wirklich gut ist

Was macht man wenn Studentinnen ihren Badeanzug anziehen wenn es schneit? Von der Uni exmatrikulieren. Badeanzüge im Schnee sind eben unangemessen. Das gleiche gilt auch, wenn man in Wohnheimen mit Alkoholverbot trinkt oder unter 21 ist und trinkt. Woher weiß die Uni das? Die spioniert einfach ihren Studierenden auf Google und Facebook hinterher und schaut sich die Fotos dort an. Also: Nicht nur Arbeitgeber wollen wissen, was man so macht, auch Unis nutzen freiwillig ins Netz gestellte Inhalte um Big Brother zu spielen.
Im Land der Individualität sollte man also besser nicht unangemessen von der Norm abweichen. Unangemessen sind auch Fingerfarbe auf Fenstern, einfarbige T-Shirts (man könnte einer Gang angehören) oder T-Shirts mit Aufdrucken von Hard Rock Bands oder etwas wie „Ich war als Kind schon Scheiße“. Und an der ZU macht man sich Sorgen über die E-Mail Signaturen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Amerika, Beobachtung, Charlotte, North Carolina, Staaten, UNCC

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s