DB FN-OWSCHLAG-HH-FN-B

Schade, dass die Bahnseite einem nicht immer die gefahrenen Kilometer ausgibt. Das wäre noch mal interessant. Jedenfalls bin ich diesmal von der Kleinstadt am Bodensee ins Dorf, dann in eine Großstadt und wieder zurück in die Kleinstadt gefahren und morgen früh gehts in die Hauptstadt. Dann ist allerdings auch erst mal gut mit Bahnfahrten. Wie das so ist erlebt man immer skurriles und davon wollt ich etwas berichten.
1. Im Inter Regio Express Sprinter (sowas haben die im Norden schon längst abgeschafft), das sind die Züge die MD-B-FFO fahren und oben die Schrägen haben, damit man nicht gerade sitzen kann und kein Gepäck auf die Ablage tun. Jedenfalls, in einem dieser Züge bin ich am Freitag nach Himmelfahrt einem Post-Himmelfahrts-Kommando begegnet. Alte Männertruppe mit Holsten (und das in Ba-Wü!), knallte dann auch am dollsten. Die also laut unterhalten, blöde Sprüche gebracht und einfach nur nervig gewesen. Wär ja alles noch im Rahmen (Toleranz und so), aber dann hat der Gehirnamputierte vor mir seine verf*** Sektflasche geöffnet und dann ist genau das passiert, was mit ungekühltem Sekt immer und zwangsläufig passiert. Ich hab bis dato immer angenommen, es würden nur neue Schiffe mit Sekt getauft. Pustekuchen.
2. Nächster Zug, ICE. Alles voll, aber ich habe glücklicherweise eine Platzreservierung. Denkste. Raucherabteil, von wegen glücklicherweise. Naja, ich pack also mein Unibuch aus und korriger für die Abgabefrist am Abend. Und dann kommen Sie. Zwei Mädels, etwa max. 16, Privatschülerinnen (hähä, musste sein). Als erstes dachte ich nichts böses. Dann beginnt die eine der anderen ihr Tagebuch vorzulesen. Trennung vom Freund. Will ich das wissen?!? Nein! Keine Chance. Inzwischen habe ich mir neue Kopfhörer gekauft, die das beim nächsten Mal übertönen können. Außerdem: Deren Telefonrechnung für die Bahnfahrt war sicherlich höher als meine Rechnung für die Kopfhörer. Durchgehend telefoniert, fast 4 Std. Zwischen durch eine SMS. Abendplanung: Kiez, Schanze, etc. War süß: Nur bis 11.00 wegbleiben. Echtes Seelenstriptease. Die eine: „Ich weiß jetzt, warum die Jungs immer auf dich stehen.“ Die andere: „Wieso?“ Eine: „Wegen deinem [sic!] Charakter, du bist so verplant.“ Andere: „Hä? Was soll daran gut sein?“ Eine: „Das kommt so rüber.“ Joscha (Gedankenblase): „Ich weiß es auch, könnte am Minirock liegen, ansonsten scheinst du strohdoof zu sein. Du wirkst, als wenn der Minirock viel über dich aussagt.“ Etwas später die andere: „Ohne Bier geht heute nichts mehr.“ Und dann begannen die Handyklingeltöne, aber die Fahrt war fast vorbei, ich konnte Möwen überm Hamburger Hafen beobachten, hab Stadt und Heimat gesehen und alle nervigen pubertierenden Gören waren egal. Hamburg, mein Hamburg.
3. Rückfahrt von Hamburg nach Friedlichschlafen. In den Bus zur Bahn rein. Fahrkarte kaufen. Überall (4x!) das Schild: Fühlen sie sich beobachtet? Nein, tat ich bis dahin nicht, lässt sich aber kaum mehr vermeiden. Blöder Bus. Also in die Bahn (schnell Sicherheitskopfhörer gekauft), und dann friedlich Bahn gefahren bis Augsburg. Dann hatte ich eine Schaffnerin, die mir nicht glauben wollte, dass ich die Strecke von Hamburg nach Friedrichshafen fahre und zwar an einem Tag. Glaubt sie ich bin gestern mit der Fahrkarte von heute gefahren? Oder hab zwischendurch noch einen Abstecher über Prag gemacht? Nein, sie fahren wirklich so langsam. Ich durfte dann aber doch weiterfahren. Wie ich es liebe. Zuhause war dann erst die Straße aufgerissen und ich konnte über frischen Teer laufen und hinterher war die Wohnung dunkel und keiner da, dafür draußen ein Gerüst ums Haus. Das Leben kann so schön sein.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Beobachtung, Friedrichshafen, Hamburg, Heimat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s