Hoaxe und Rost

Trendforschung an der ZU. Und das mit dem führenden deutschen Trendforscher (wer auch immer da die Zeit im Wettlauf gestoppt hat). Jedenfalls hat letztens Horx einen Vortrag gehalten. Zufällig wurde eben er in einem Vortrag zuvor von Rust (Prof. in Hannover) kritisiert.

Was will ein Trendforscher? Die Zukunft vorhersagen. Diese allgemeine Ansicht greift Horx zufolge zu kurz. Er will etwas anderes: Die Katharsis hervorrufen. Den klassischen Läuterungsprozess der Tragödie. Das heißt zuerst gibt es ein System (das Unternehmen), dass in einer Krise steckt und festgefahren ist. Dann kommt Horx. Er wirkt als Vor-Denker, als Futureteller, also Geschichtenerzähler, der ein So-Könnte-Es-Sein entwirft. Die Realität entsteht dann abhängig von der Rezeption der Organisationsmitglieder. Horx sagt er würde „qualifizierte Störungen“ bewirken. Die von ihm aufgedeckten Möglichkeiten werden zu neuen Visionen. Dabei müssen die Anregungen so transportiert werden, dass sie aufgenommen werden. „Wenn man es richtig sagt, wird man nicht gehört.“ Deshalb hilft anscheinend nur falsch sagen. Die Störung von Außen bewirkt ein Nachdenken, dass über die Katharsis zu einem Entwicklungssprung führt. Wenn alles funktioniert.
Dieses vorwärts gewandte Imaginieren greift Rust an. Er steht für eine dauerhafte Etablierung einer Innovationskultur ein. Mit gesundem Menschenverstand und produktiver Nach-Denklichkeit übernehmen Mitarbeiter Verantwortung und nutzen Freiräume für Kreativität. Rust will sowohl Trendforschung als auch Kennzahlen-Formalismus bekämpfen, er glaubt man muss methodisch tiefer gehen, Ergebnisse ganzheitlich absichern. Rust steht für an Erfahrungen orientiertes Erinnern für den Entwurf von Neuem.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Friedrichshafen, Master, Trendforschung, Zeppelin University

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s